Allosterische Hemmung
(Nicht-kompetitive Hemmung)
 
 
Einen Nicht-kompetitiven reversiblen Inhibitor erkennt man daran, dass er die Maximalgeschwindigkeit (Vmax) der Enzymreaktion herabsetzt. Er setzt einen Teil der Enzyme durch seine Bindung außer Gefecht; Erhöhung der Substratkonzentration kann den Inhibitor aber nicht daran hindern, auch an das Enzym zu binden und es zu blockieren.

Nichtkompetitive Hemmung
zurück
 
vor