Borstenwürmer
   Bäumchenröhrenwurm
   Kotpillenwurm
   Wattwurm

Kotpillenwurm (Heteromastus filiformis)

05-Kotpillenwurm(2)

Der Kotpillenwurm sitzt mit dem Hinterende nach oben und dem Kopf nach unten gerichtet im Schlick. Er lebt in einem mit Schleim ausgekleideten, verzweigten Gangsystem, das bis 15 cm tief reicht und blind endet.

Wegen seiner Dehnbarkeit und seiner roten Farbe wird er auch "Gummibandwurm" genannt. Obwohl er 5 bis10 cm lang und nur 0,5 bis 1 mm dick ist, kann man ihn bis auf das 3fache seiner Größe dehnen!

Über das Hinterende, das zur Atmung zwei paarige Körperausstülpungen trägt, versorgt sich der Wurm mit Sauerstoff. Dazu streckt er sie bei Flut aus seiner Wohnröhre ins sauerstoffreiche Wasser.
Anders als der Wattwurm erzeugt er daher auch keinen Wasserstrom in seiner Wohnröhre, weshalb sie auch nicht von einer hellen Oxidationsschicht ausgekleidet ist.

Genau wie der Wattwurm frisst er den Sand und verdaut daraus die organischen Bestandteile. Den unverdaulichen Rest scheidet er am Ausgang der Röhre als winzige schwarze Kotpillen aus. Die Farbe rührt daher, dass der Wurm in der Reduktionsschicht frisst.

06-Kothaufen vom Kotpillenwurm(2)
Kothaufen des Kotpillenwurms