CITRAL

Citral ist Hauptbestandteil des etherischen Öles von Melisse und Zitronengras (Cymbopogon citratus, syn. Andropogon citratus).

STOFFGRUPPE: AZYKLISCHE MONOTERPENE

Das Gemisch aus den beiden Stereoisomeren Neral und Geranial, die in Melisse zusammen vorliegen, nennt man Citral. Beide Substanzen gehören zu den Monoterpenen, ihre Summenformel ist C10H16O. Da sie keine Ringform geschlossen haben, nennt man diese Klasse der Monoterpene azyklisch.

WIRKUNG, VERWENDUNG & TOXIKOLOGIE

Citral ist eine schwach gelbliche Flüssigkeit mit intensivem Zitronenaroma. Es wird in der Kosmetikindustrie als Duft- und Aromastoff verwendet, muss aber gekennzeichnet werden, da es ein allergisches Potenzial besitzt. Zusammen mit Citronellal ist es Hauptbestandteil des Melissengeists und Grundstoff vieler Liköre. Im Melissentee ist es das Wirkprinzip. Melisse wirkt beruhigend und fördert den Gallenfluss, regt also die Verdauung an.