Artemisia dracunculus L.

Fam. Asteraceae, Ord. Asterales

ESTRAGON

engl. tarragon, frz. estragon

BAU & EIGENSCHAFTEN

Estragon ist wie der Wermut ausdauernd, wird aber bis zu 1,5 m hoch. Er bildet unterirdische Ausläufer, die im Frühjahr Ableger austreiben. Im Unterschied zu den vorher beschriebenen Artemisia-Arten besitzt Estragon ungeteilte, schmale, lanzettlich geformte und dem Stengel aufsitzende Blätter, die man zur Blütezeit erntet. Es gibt deutschen und französischen Estragon, der deutsche ist nicht so frostempfindlich, aber auch nicht so fein im Geschmack.

INHALTSSTOFFE & VERWENDUNG

Das etherische Öl des Estragons besteht zum größten Teil aus Methylchavicol, einem Phenylpropanderivat, das nur selten als Hauptbestandteil des etherischen Öls vorkommt. Darüber hinaus sind auch Bitterstoffe und Gerbstoffe vorhanden.
Estragon ist wie Kerbel ein Bestandteil der französischen Kräutermischung „fines herbes“ und wird hauptsächlich zur Herstellung von Konserven, Senf und Kräuteressig, aber auch zum Würzen von Fisch und Geflügel genutzt. Außerdem verwendet man etherisches Öl aus Estragon in der Likör- und Parfumindustrie.