Startseite

Kapitelstart: Wo findet man Wasser 
 

  • Wasser auf der Erde
  • Meere
  • Weltmeere
  • Wie kommt das Salz ins Meer?
  • Warum kann man im Meer besser schwimmen als im Badesee?
  • Meerwasser ist kein Trinkwasser
  • Flüsse und Bäche
  • Was sind Fließgewässer?
  • Anpassung der Tiere und Pflanzen
  • Seen, Teiche, Tümpel
  • Wasser, das man nicht sieht
  • Wasserkreislauf
  • Quiz


  • Lexikon
    (Glossar)

    Wo findet man Wasser

    Flüsse und Bäche

    Angepasstheit der Tiere und Pflanzen

    Je nach Höhenunterschied und Flusslauf fließt ein Fluss oder Bach unterschiedlich schnell. Hindernisse im Flussbett lassen Wirbel und Strömungen entstehen, die für einen Schwimmer gefährlich sein können. Tiere und Pflanzen können an Strömungen angepasst sein. Beispiele findest du unten.

    Pflanzen

    Wasserhahnenfuss Den Pflanzen in einem solchen Lebensraum ist eines gemeinsam: ihre Stängel und Blätter sind extrem reißfest. So ist es möglich, in einem Fließgewässer zu wachsen, ohne von der Strömung ab- und mitgerissen zu werden. Die Algen in einem Fluss sind häufig am Boden festgeheftet. Die Algenfäden sind, wie die Pflanzenstängel, sehr reißfest. Einige Pflanzen, wie der Wasserhahnenfuß, haben unter Wasser geschlitzte Blätter. So bieten sie dem Wasser keinen Widerstand.

    Tiere

    Tiere eines Fließgewässers haben verschiedenen Möglichkeiten entwickelt, der Strömung standzuhalten:

    Haftorgane
    Viele Tiere haben so genannte Haftorgane ausgebildet. Es gibt da verschiedene Möglichkeiten. Zum einen haben manche Schnecken klebrige Schleimsohlen, mit denen sie an Steinen festheften. Andere Tiere haben richtige Saugnäpfe, mit denen sie sich an Steinen festsaugen. Eine weitere Möglichkeit ist die Ausbildung von Haken, mit denen sich die Tiere an Pflanzen oder Ähnlichem festhalten können.

    Koecherfliegenlarve "Schwermachen" des Körpers
    Hier ist die Köcherfliegenlarve ein gutes Beispiel. Sie baut einen Köcher aus vielen kleinen Steinchen um ihren Körper. Dadurch wird sie schwerer und kann sich besser gegen die Strömung wehren. Sie ist dadurch auch vor Feinden geschützt.

    Abplattung des Körpers
    Viele Tiere, die man in einem Fließgewässer findet, haben einen ganz flachen Körper. Mit ihrer Schmalseite bieten sie der Strömung weniger Widerstand und werden dann nicht so schnell mitgerissen.