Startseite
 

Kapitelstart:
Wozu braucht man Wasser
 

  • Mensch
  • Verbrauch
  • Essen und Trinken
  • Schwitzen
  • Tier
  • Pflanze
  • Industrie
  • Quiz


  • Lexikon
    (Glossar)

      Wozu braucht man Wasser

    Pflanze

    Auch Pflanzen trinken

    Das animierte Gif wurde dem Projekt Wasserhaushalt der Pflanzen von Stefan Gruchow entnommen.

    Pflanzen müssen, wie Tiere und Menschen, immer einen gewissen Wassergehalt in ihren Zellen haben, damit sie leben und wachsen können. Krautige Pflanzen erhalten ihre Festigkeit durch das in ihnen enthaltene Wasser. Schließlich haben sie keinen Baumstamm aus Holz, der sie festigen könnte. Fehlt den Pflanzen Wasser, verlieren sie an Wasserdruck im Inneren und fangen an zu welken.

    Mit einem Doppelklick auf den Film gibst du der Zitronen-melisse Wasser!

    Wasseraufnahme
    Neue Pflanzen entwickeln sich aus Samen. Aber dies kann nur dann funktionieren, wenn diese Samen eine ausreichenden Menge Wasser aufnehmen (Quellung). Trockene Samen können lange lagern.
    Aufgabe: Schütte ein paar trockene, harte Erbsen in ein Glas, gieße Wasser darüber, so dass die Erbsen bedeckt sind und lass das Glas einen Tag lang stehen. Untersuche die Erbsen am Abend und notiere deine Beobachtung! Gieße eventuell etwas Wasser nach. Am nächsten Morgen folgt die zweite Untersuchung. Was hat sich verändert? Notiere deine Beobachtung und beantworte folgende Frage: Was muss vor der Keimung geschehen? Wie heißt dieser Prozess mit dem Fachausdruck?

    Wasserleitung
    Wasser wird von Pflanzen über die Wurzeln aus dem Boden aufgenommen. Um aber nach oben bis in die Blätter zu gelangen, und das ist bei großen Bäumen schon eine ganz schöne Strecke, muss das Wasser aufwärts fließen. Im Kapitel Was ist Wasser" lernst du, wie das funktionieren kann. In den Pflanzen befinden sich Bahnen für die Wasserleitung, die Gefäße. Durch Kohäsion und Adhäsion, kann das Wasser in der Pflanze aufwärts fließen. Pflanzen geben über kleine Poren an den Blättern ständig Wasser durch Verdunstung ab. Den Vorgang nennt man Transpiration. Transpiration ist lateinisch und heißt Schwitzen. Also: Auch Pflanzen schwitzen! Da aber nun die Wasserteilchen in den Gefäßen aneinander hängen, werden sie wie ein Wasserfaden durch die Leitungsbahnen gezogen.

    Kapillaren in der PflanzeLinks: Wasserleitungsbahnen in einer Pflanze; rechts: so fließen die Wasserteilchen in den Leitungsbahnen.