Startseite

Einleitung

Transportvorgänge

Von Wurzel bis Blatt

Ökologie

Glossar
  

Nahtransport

Ferntransport
Wasser, das flüssige Gas  
 
Das Wassermolekül
Der Trick des
Wassläufers
  Wasser, der Wärmespeicher der Erde
  Kälte durch Verdunstung
  Warum Eiswürfel schwimmen
 
 

 

Wasser - das flüssige Gas


Die Erde ist der uns einzig bekannte Planet mit flüssigem Wasser auf seiner Oberfläche. Das Wasser hat diesen Planeten in besonderer Weise geformt und ist im besonderen Maße für die hier herrschenden klimatischen Verhältnisse verantwortlich. Für das Leben ist Wasser das alles entscheidende Element. Drei Milliarden Jahre dauerte es, bis die ersten Organismen das Wasser verließen und das Festland eroberten. Und auch das Leben auf dem Land ist sehr an die Existenz des Wassers gebunden. Die meisten Zellen bestehen zu 70 bis 90 Prozent aus Wasser. Wasser ist das Milieu, in dem biochemische Prozesse ablaufen. Es dient als Lösungs- und Transportmittel für die am Stoffwechsel beteiligten Substanzen. Hier auf der Erde ist Wasser einfach das biologische Element schlechthin - der Stoff, der Leben in der uns bekannten Form überhaupt möglich macht.


Wasser ist für uns so normal und alltäglich, dass man die ungewöhnlichen Eigenschaften dieses besonderen Stoffes leicht übersieht. Wasser kommt als einziger Stoff in seiner natürlichen Umwelt in allen drei Aggregatzuständen (fest, flüssig, gasförmig) vor. Warum das so ist, erfährt man, wenn man sich seine molekulare Struktur ansieht.