Startseite

Einleitung

Transportvorgänge

Von Wurzel bis Blatt

Ökologie

Glossar
    

Der Boden
ökologische Anpassungen

funktionelle Anpassungen

 
Wasserpflanzen
Pflanzen feuchter Standorte
Pflanzen trockener Standorte
 
 

 

Ökologische Angepasstheit


Alle Lebewesen sind von ihrer Umwelt abhängig und stehen in ständiger Wechselbeziehung mit ihr. Standortfaktoren (Umweltfaktoren) spielen eine entscheidende Rolle für die Verbreitung der Pflanzen.

Der Standort einer Pflanze wird durch zwei Faktoren beeinflusst. Einflüsse der unbelebten Natur auf einen Organismus bezeichnet man als abiotische Faktoren; dazu zählen Licht, Temperatur, Luft und Bodenart.

Die Einflüsse, die von anderen Lebewesen ausgehen, nennt man biotische Faktoren. Hierzu zählen z.B. Einwirkung durch Fressfeinde, Parasiten, oder der Wettbewerb mit anderen Artgenossen um Lebensraum und Nahrung.

Während Tiere aufgrund ihrer Fortbewegung Wasserquellen aufsuchen können, sind Pflanzen an ihren Standort gebunden. Sie sind daher auf das Wasserangebot ihrer Umgebung angewiesen. Wie kommt es nun dazu, dass Pflanzen in den unterschiedlichsten Klimazonen leben können, teilweise sogar in der Lage sind, extremste Lebensräumen zu besiedeln?

Die Lösung liegt in der unglaublichen Vielfalt von morphologischen und physiologischen Angepasstheiten bei Pflanzen. Die Natur gibt zu nahezu jedem Problem eine Lösung.