Rechner

g
= kcal
=kJ

Allgemein: Puderzucker (Staubzucker) ist eine Form des feinen weißen Haushaltszuckers (-> Raffinade) und damit reine Saccharose. Hauptquellen sind Zuckerrübe und Zuckerrohr. Zur Herstellung von Puderzucker wird Raffinade zu Staub gemahlen.
Diätetik: Haushaltszucker (Saccharose) bewirkt einen geringeren Blutzuckeranstieg als -> Glukose. Diabetiker: bei guter Einstellung ist die Aufnahme von bis zu 30 g/Tag möglich. Faustregel: 4 Stückchen Würfelzucker (je 3 g) entsprechen einer BE (Broteinheit =10-12 g Saccharose).
Chemie: Reine Saccharose hat die Summenformel C12H22O11. Der gelbliche Rohzucker wird zur Herstellung von Weißzucker von den noch anhaftenden Sirupresten befreit.
Verwendung: Puderzucker wird zur Dekoration von Kuchen und Gebäck und zur Herstellung von Zuckerglasuren verwendet.