Funktionen & Instrumente der parlamentarischen Opposition – Studierende erstellen Lernvideos

von Maike Billen

Im Rahmen des Seminars „Zur Rolle der Opposition in Demokratien“ (Wintersemester 2020/2021) haben Studierende der Sozial- und Politikwissenschaften verschiedene Projekte zu diesem Thema entwickelt – unter anderem kurze Lernvideos. Die Ergebnisse könnt ihr euch auf dieser Seite anschauen. Mehr zum Hintergrund erfahrt ihr hier.

Im ersten Lernvideo erklärt euch Calvin Bayer, was Aktuelle Stunden im Deutschen Bundestag sind, wie oft sie von wem eingesetzt werden und welchen Nutzen sie für die Oppositionsparteien haben. Bemerkenswert ist dabei auch die Geschichte hinter dem Instrument. Für die Produktion wurde die Software VideoScribe verwendet.
Im nächsten Lernvideo geht es grundlegender um die Definition parlamentarischer Opposition, deren Funktionen und verfügbaren Kontrollinstrumente. Ihr werdet aber merken: Politische Opposition passiert nicht nur im Parlament! Im Video denken Isabella Glosowitz und Kathrina Vollmer noch darüber hinaus.
Kurz-Korrektur: Begriff der parlamentarischen Opposition erfolgt in der Verfassung von Hamburg in Art. 24, nicht Art. 23.
Im dritten und letzten Video geben euch Sophie Gilson und Julia Schöndienst am Beispiel des Landtages Nordrhein-Westfalen einen Einblick in die Arbeit der parlamentarischen Opposition auf Ebene der Bundesländer. Was sind Kleine Anfragen und Anträge, wie wichtig sind diese Instrumente für die Oppositionsarbeit? Um darauf Antworten zu erhalten, hat das Team eine Referentin und einen Referenten der SPD-Fraktion interviewt.
Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.