„Kunst für Kinder“ – Willkommen in unserer Online-Ausstellung

von Azin Haghbin, Dr. Anna Seidel

Sei unser Gast! Bis zum 31.12.2021 kannst Du unsere Online-Ausstellung besuchen: Kunst für Kinder. Illustrationen aus dem Umfeld der Kunstakademien in Düsseldorf und Dresden.

Knapp 200 Illustrationen aus elf Kinderbüchern der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf und weiteren Sammlungen sind zu sehen, elf Texte und Kompositionen zu hören: Studierende am Kunsthistorischen Institut der HHU haben diese multimediale Online-Ausstellung zu historischen Kinderbuch-Illustrationen vorbereitet.
Warum dieses Thema?

Ist doch das Bilderbuch ein ganz besonders wichtiges Spielzeug, weil es die Kinder unverdeckt ein wenig Kunst geniessen lehrt.

Gustav Pauli, 1902

Das Kinderbuch profitierte im 19. Jahrhundert vom Aufschwung des Buchmarktes, einem wachsenden Interesse am Lesen im privaten Umfeld und nicht zuletzt von den verbesserten Möglichkeiten, auch farbige Illustrationen zu drucken. Rund um die Kunstakademien in Düsseldorf und Dresden entwickelten Künstler, die teils gute Freunde waren, aufwändig bebilderte Bücher für Kinder. An solchen ABC-Büchern, Fabeln, Märchen und Sachbüchern beteiligten sich beispielsweise die Maler und Graphiker Eduard Bendemann, Ludwig Richter, Gustav Süs, der Komponist Ferdinand Hiller, der Maler und Dichter Robert Reinick. Eine Auswahl der Werke möchten wir euch zeigen.

Ein virtuelles Fenster zur historischen Graphik
Die Ausstellung lässt uns in eine fremde, aber gleichzeitig vertraute Welt eintauchen. Wir erleben die vielfältigen Buchillustrationen aus dem 19. Jahrhunderts im digitalen Medium. Gestalterisch-ästhetisches Können ermöglicht uns einen Einblick in die damalige Bebilderung von Geschichten, Märchen, aber auch von wissenschaftlichen Aspekten und Lehren – gerade verständlich genug für die „lernende Jugend“.

Jede der fünf Ausstellungssektion ist individuell gestaltet und farblich abgesetzt. Senkrechte scrollend kannst Du Dir einen Überblick verschaffen. Die Themen innerhalb jeden Abschnitts sind in waagrechten Slidern präsentiert. Text- und Bildmaterial wechseln sich ab. Einzelne Bilder und Textpassagen ergänzen Vertonungen: Noëmi Krausz und Jonas Leonhardi vom Düsseldorfer Schauspielhaus sowie Nihal Azak, begleitet von Nihan Ulutan haben Texte und ein Lied hierfür aufgenommen. So entsteht ein einzigartiges Erlebnis, das uns durch ein virtuelles Fenster in eine historische Welt eintauchen lässt, Erinnerungen wachruft und zugleich einen wissenschaftlichen Einblick in die Kinderliteratur und Illustration des 19. Jahrhunderts ermöglicht. 


Ausstellungsstruktur

Die Ausstellung wurde mit DDBStudio gebaut. Hier zeigen wir euch die Ausstellungsstruktur und einige der Möglichkeiten zur genaueren Betrachtung der Bilder:

Räume“: 5 Sektionen
Die Ausstellung ist in fünf Sektionen gegliedert:
1–Entwerfen, Zeichnen, Drucken
2–Fabulieren, Spielen, Musizieren
3–Leben und Lernen
4–Im Kreis der Bilderbuch-Künstler
5–Betrachten, Besprechen, Bemalen

Titel, Frontispiz, Titelseiten der Ausstellungssektionen, Abschlussbild

Die erste und letzte Sektion erzählen von der Entstehung der Illustrationen und ihrer Verwendung durch kleine Leser*innen. In 2, 3, und 4 präsentieren wir je mehrere Buchbeispiele:

Beispiel Sektion 4: Die Titelseiten zu Buch-Präsentationen

Vitrinen“: 13 Slider
Für jede Buch-Präsentation mit Bildern, Texten, Liedern findest Du einen Slider, den Du mit Pfeilen am unteren Bildrand waagerecht durchblättern kannst:

Beispiel: Kinder-Schaubühne
Beispiel: Orbis Pictus

„Exponate“: Bilder und Bücher
Blick auf Details: Mit einem Mausklick auf ein Bild wird eine Zoom-Funktion aktiviert:

Blick in die Bildfolgen: Mit Pfeilen markiert sind –>Verlinkungen zu ganzen Bildfolgen, die Du in einem eigenen Fenster durchblättern kannst:

Hinter den Bildern – Verlinkung zu den Objekten
Ein Klick auf das kleine „i“ neben einem Bild und es öffnet sich ein Info-Kasten, ein zweiter auf „>>zum Objekt“ und Du kommst zu einem Datenbankeintrag, von dem aus Dir auch eine Verlinkung „zum Objekt bei der datengebenden Institution“ angeboten wird:

Titelbild aus: Düsseldorfer Jugend-Album, 1856 ©Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf, https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:061:2-988

Auf diesem Blog werden wir während der Laufzeit der Ausstellung Einblick in ihre Entstehung und in einzelne Themenbereiche geben. 

Folgt hier Blogeinträgen und Podcasts zur Ausstellung bis Dezember 2021!

ProjektleiterinDr. Anna Seidel
Kontaktkunstfuerkinder@hhu.de
Weitere Informationenhttps://www.kuk.hhu.de/en/kunst-fuer-kinder-illustrationen-aus-dem-umfeld-der-kunstakademien-in-duesseldorf-und-dresden

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.