Apps, Spiele, interaktive Installation – neue „Outfits“ für unser Kulturerbe?

von Dr. Ute Olliges-Wieczork und Carola Spies (www.ulb.hhu.de)

Durch die Digitalisierung von urheberrechtsfreien Büchern, Zeitschriften, Zeitungen, Fotos und Grafiken ist die ULB zu einem anerkannten Lieferanten von Forschungs- und Kulturdaten geworden. Von mittelalterlichen Handschriften oder Grafiken der Düsseldorfer Malerschule bis hin zu Modejournalen aus dem 19. Jahrhundert stehen hier vielfältige Daten zur Erforschung nicht nur der regionalen Kulturgeschichte zur Verfügung. So könnt Ihr unsere Digitalen Sammlungen (https://digital.ub.uni-duesseldorf.de) für Studien- und Forschungsarbeiten und -projekte nutzen oder aber auch einfach nach Lust und Laune durchstöbern.

Multimedial aufbereitet entfaltet das Kulturerbe eine ganz neue Wirkung. Dazu ruft der Kultur-Hackathon Coding da Vinci auf. Er vernetzt die Kultur- und die Technikwelt miteinander und zeigt, welche überraschenden Möglichkeiten in offenen Kulturdaten stecken. Seit 2014 wurden in verschiedenen regionalen Events von rund 2000 Teilnehmer*innen unterschiedlichste digitale Anwendungen entwickelt.

Nun kommt Coding da Vinci ins Nieder.Rhein.Land und die ULB ist dabei! Wir stellen für den Hackathon vier Datensets zur Verfügung: Fotografien von Düsseldorf aufgenommen von Erwin Quedenfeldt zu Beginn des vorigen Jahrhunderts, Rheinansichten aus dem 19. Jahrhundert sowie historische Modejournale und Kochbücher warten darauf, zu neuem Leben erweckt zu werden.

Die Datensets werden am 20. August veröffentlicht. Auf der Kick-off-Veranstaltung am 11./12. September stellen wir die Datensets allen Interessierten vor. Grafikanwender, Softwareentwickler, Gamedesigner, Mediengestalter, Kulturbegeisterten – alle sind eingeladen. Anschließend haben sie die Möglichkeit, in einem kurzen Pitch ihre Ideen vorzustellen und sich zu Teams zusammenzufinden, um dann in der achtwöchigen Sprint-Phase einen Prototyp zu entwickeln. Begleitend finden fünf Meetups statt. So ist Unterstützung und Inspiration garantiert. Die Vorstellung der Projekte und Preisverleihung findet am 6. November 2021 statt.

Innovative Anwendungen entfalten das kreative Potential unseres Kulturerbes. Jede*r kann mitmachen! Wir sind gespannt, welch neues „Outfit“ unsere Daten erhalten.

Anmeldung zur Kick-off-Veranstaltung , die Datensets (ab 20.08.) sowie weitere Informationen unter:  https://codingdavinci.de/de/events/niederrheinland-2021   

Ansprechpartnerin in der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf:

Dr. Ute Olliges-Wieczorek, E-Mail: ute.olliges-wieczorek(at)ulb.hhu.de, Tel. 0211 81-13233

Weitere Informationen über: @cdvNiederRhein (Twitter) und @ulbduesseldorf (Instagram)

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.