Über die Bürgeruni

Als Bürgeruniversität sucht die HHU den Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Dafür bieten wir zahlreiche öffentliche Veranstaltungen an, etablieren Diskussionsforen, fördern das bürgerschaftliche Engagement und beziehen Bürger*innen ebenso wie Repräsentant*innen aus Wirtschaft, Politik und Kultur in Forschung und Lehre ein.

Ganz im Sinne unseres Namenspatrons Heinrich Heine und des Bildungsbegriffs der Aufklärung wollen wir Erkenntnis und Reflexion bei allen Menschen fördern, die in Kontakt mit uns stehen, um so soziale, kulturelle, wirtschaftliche und politische Veränderungsprozesse verantwortungsvoll mitzugestalten. In einer Zeit, in der wissenschaftsbasierte Erkenntnisse eine unverzichtbare Grundlage zur Beantwortung drängender Zukunftsfragen sind und in der valides Wissen nicht selten angezweifelt wird, erlangen lebenslanges Lernen, der kritische Diskurs und das Vertrauen der Bürger*innen in die Wissenschaft  besondere Relevanz. Als Bürgeruniversität möchten wir einen Beitrag leisten zur Sicherung einer freiheitlichen, mündigen und toleranten Gesellschaft, in der Ideale wie Weltoffenheit, das Streben nach Vernunft und eine humanistische Bildung gelten.

Warum „Bürger“universität?

Der Begriff „Bürgeruniversität“ geht zurück auf die Vorstellung von einem mündigen „Bürger“ und auf den Bildungsbegriff der Aufklärung. Die Aufklärung verfolgte das Ziel, die Gesellschaft durch Fortschritt, Rationalität, Bildung und Emanzipation weiterzuentwickeln und betonte die Selbstverantwortung und Souveränität jedes einzelnen Bürgers und jeder einzelnen Bürgerin.

Diese Werte gewinnen angesichts neuer Herausforderungen im Umgang mit der Informationsflut in einer sich digitalisierenden Wissensgesellschaft, den aktuellen Diskussionen um „Fake News“ und „Alternativen Fakten“ sowie den anti-demokratischen Entwicklungen in Europa neue Relevanz. Als HHU sehen wir uns vor diesem Hintergrund in der Verantwortung, als ganzheitliche Ausbildungsstätte, ihre Studierenden auf den Weg zu mündigen und weltoffenen Bürger/innen zu begleiten, die engagiert für Frieden, Freiheit und Demokratie eintreten.

Als internationale Forschungsstätte setzen wir uns für die Freiheit von Wissenschaft und Forschung ein und verstehen uns als Ort des Dialogs mit einer mündigen Zivilgesellschaft, an dem erkenntnisgeleitete Debatten, kritische Reflexion und die Auseinandersetzung mit vielfältigen Sichtweisen auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen ihren festen Platz haben.

Alles über die Bürgeruni unter: www.buergeruni.hhu.de