ZaPF

Die ZaPF (Zusammenkunft aller Physik-Fachschaften) ist die deutsche Bundesfachschaftstagung für den Fachbereich Physik. Gleichzeitig versteht sich die ZaPF aber auch als Vertretung der physik-nahen Fachbereiche, wie beispielsweise Medizinische Physik oder Biophysik, sowie als Vertretung aller deutschsprachigen Physik-Fachschaften, weshalb auch die Fachschaften aus der Schweiz und Österreich dazugehören! Halbjährlich treffen sich deshalb rund 150-200 Vertreter aus meist über 40 Universitäten und Hochschulen des deutschsprachigen Gebiets für mehrere Tage, um sich über Themen rund um unser Studium vom Erstis bis zum Alumni, aber auch über hochschulpolitische und gesellschaftspolitische Themen auszutauschen, zu diskutieren und gemeinsame Positionen zu erarbeiten.
 

Als Vertretung zwischen den einzelnen Tagungen (den ZaPFen) wählt die ZaPF den StAPF (Ständiger Ausschuss der Physikfachschaften), welcher die ZaPF in der Öffentlichkeit vertritt. Außerdem unterhält die ZaPF ein eigenes Wiki, das vor allem als Arbeitsplattform während der ZaPFen dient und umfangreich über die Inhalte der ZaPF informiert. Die ZaPF wird vom gemeinnützigen eingetragenen Verein ZaPF e.V. gefördert und unterstützt.
 

Was geschieht auf der ZaPF eigentlich?
Man diskutiert über aktuelle Themen an der eigenen Hochschule oder auch überregionale Themen, die unser Studium betreffen. Man tauscht sich aus, versucht bei Problemen an anderen Hochschulen mit Erfahrungen aus der eigenen zu helfen. Man erarbeitet gemeinsame Positionen, die gegenüber der Presse, der DPG (Deutsche Physikalische Gesellschaft) und auch gegenüber der KFP (Konferenz der Fachbereiche Physik), in welcher jede Uni mit Physik-Studiengang mit einem Professor vertreten ist, kommuniziert werden. Und parallel dazu gibt es immer ein kulturelles und kulinarisches Rahmen- programm, bei welchem man die ausrichtende Hochschule und deren Stadt, aber auch die anderen Teilnehmer der ZaPF besser kennenlernen kann.
 

ZaPF und Düsseldorf
Wir fahren seit 2008 (wieder) regelmäßig zu ZaPFen und haben hierdurch viele Ideen und Anregungen von anderen Hochschulen mitgebracht und beispielsweise in Form von Veranstaltungen wie dem „Bunten Abend der Physik“ auch schon bei uns umgesetzt. Auch das Maskottchen der Fachschaft, Kwawak Kwakwaka’wakw ist ein Kind der ZaPF.
Im Sommer 2014 waren wir sogar stolzer Ausrichter der ersten ZaPF in Düsseldorf! Mehr als 180 ZaPFika aus Deutschland, Österreich und der Schweiz besuchten uns für 5 Tage und brachten viele Ideen und überregionales Flair an unsere Uni.