FURTHER THOUGHTS ON EARTHY MATERIALS

FURTHER THOUGHTS ON EARTHY MATERIALS

Ausstellung im Kunsthaus Hamburg in Kooperation mit der Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen 

Laufzeit: 11.09 – 25.10.2018

Pressetext: „In Zeiten, in denen zeitgenössische Kunst verstärkt die Bedingungen und Ästhetiken virtueller Realitäten reflektiert, posthumane Theorien virulent sind und die Digitalisierung der Welt eine Faszination an Oberflächen und gefundenen Bildern geschaffen hat, wird parallel eine Kunstproduktion offensichtlich, die bewusst haptische Materialien und (kunst-)handwerkliche Herstellungsprozesse einsetzt.“

An der Ausstellung ist Anna Lena Grau beteiligt. Sie hat in w/k bereits zwei Beiträge publiziert: Gespinste und Neucodierungen.

Mehr Infos unter https://kunsthaushamburg.de/further-thoughts-on-earthy-materials

 

Beitragsbild über dem Text: Anna Lena Grau: Hand catching clay (2015). Foto: Anna Lena Grau.

Übersicht der Beiträge

Mitmachen