Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

(Un)sichtbare Welten: Kommunizieren unsere Augen?

Zeitpunkt: 14. März 2019, 19 Uhr
Ort: Museum für Kommunikation Berlin

Wie oft wird vom „ersten Blick“ gesprochen oder davon, „das Gesicht zu wahren“ beziehungsweise es „zu verlieren“. In unserer Sprache ist das Wissen um die Rolle des Sehsinns in der nonverbalen Kommunikation allgegenwärtig. Aber ist unser Bild der Welt wirklich objektiv oder ist das Gesehene nicht vielmehr ein Konstrukt unseres Gehirns?

Diese und weitere Fragen diskutieren der Sehforscher Michael Bach, die Philosophin Brigitte Falkenburg und der Künstler Moritz Wehrmann im Museum für Kommunikation Berlin am 14. März 2019. Die Moderation übernimmt Katja Weber von radioeins/rbb.

Der Themenabend bildet den Abschluss der Reihe Mit allen Sinnen: Wie wir zusammen leben, die gemeinsam von der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften und der Schering Stiftung angeboten wird. Die Reihe beleuchtet die Wirkung verschiedener Sinneswahrnehmungen auf unser gesellschaftliches Zusammenleben aus wissenschaftlicher und künstlerischer Perspektive. (Un)sichtbare Welten findet in Kooperation mit dem Museum für Kommunikation Berlin im Rahmen der Brain Awareness Week Berlin 2019 statt.

Weitere Informationen: Schering Stiftung

Beitragsbild über dem Text: Schering Stiftung.